Eine Klinik wird beschwerdefrei.

Welche Wünsche und Erwartungen richten PatientInnen, ZuweiserInnen und MitarbeiterInnen an die Betreuung und die Zusammenarbeit? Mit diesen Fragestellungen ist in 2015 ein gemeinsames Projekt mit der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Klinikum Kassel gestartet, das bis heute andauert. 

Neben aller Optimierung in Medizin und Technik bleibt die Kommunikation im Krankenhaus leider oft auf der Strecke. Dabei liegt hier der eigentliche Schlüssel zu Entlastung und Zufriedenheit. Gut informierte PatientInnen beispielsweise, verursachen weniger Aufwand durch Rückfragen und das Team gewinnt mehr Zeit für wesentliche Tätigkeiten. Auch die regelmäßige Reflektion berufsgruppen- und abteilungsübergreifender Schnittstellen führt unmittelbar zu mehr gegenseitigem Verständnis und einer Verminderung von Reibungsverlusten in den Abläufen. 

Diese und viele weitere Erkenntnisse sind das Ergebnis jährlich stattfindender Kulturworkshops in der Klinik. ÄrztInnen, Pflegekräfte, Hebammen und ServicemitarbeiterInnen kommen hier zusammen und arbeiten interdisziplinär an Lösungen für aktuelle Herausforderungen und insbesondere auch dem Miteinander im Team. Zusammen mit dem Klinikdirektor Prof. Dr. Dimpfl konnten wir diesen Prozess in der Klinik anstoßen und seither vertrauensvoll begleiten. Im Ergebnis stehen ein signifikanter Rückgang von Beschwerden, eine deutliche Verbesserung in der Zusammenarbeit mit Zuweisern sowie eine spürbare Entlastung für das Team.

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Cookies für Statistik, Videos und Kartendienste sowie anonyme, technisch notwendige Cookies.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.